Sie befinden sich hier: Behandlungen / Saline Krampfaderentfernung nach Dr. Rieger
Freitag, 13.12.2019

Saline Krampfaderentfernung nach Dr. Rieger

Buchempfehlung

Eine schon seit 1911 bekannte, aber wieder in Vergessenheit geratene Methode – die Entfernung einer Krampfader durch Einspritzung einer konzentrierten Kochsalzlösung – wurde durch Herrn Dr. med. Berndt Rieger aufgegriffen, weiterentwickelt und optimiert. Er passte die Konzentration der Lösung individuell an die Gegebenheiten des Patienten an.

Die Grundausbildung dieser Methode absolvierte ich bei Heilpraktikerin Birgit Muskat in Bremen.

Die Diplomausbildung absolvierte ich 2015-2016 bei Dr. Rieger im Zentrum für Europäische Medizin in Bamberg. Am 19.4.2016 konnte ich die Ausbildung erfolgreich mit einem Diplom abschließen.

Ablauf

Es findet zuerst eine Voruntersuchung (Tast-und Sichtbefund, Ultraschall) und Aufklärung statt. Danach wird dem Patienten eine individuell an ihn angepasste Injektion mit konzentrierter Kochsalzlösung verabreicht. Durch diesen Reiz verschließt sich die erkrankte Vene und der Körper baut diese innerhalb von 6 Monaten vollständig ab. Gesunde Venen werden davon nicht beeinträchtigt. Der Patient merkt für ca. maximal 2 Minuten einen starken Druck oder ein Krampfgefühl. Danach ist die Behandlung schon erledigt. Sie sind sofort wieder geh-und belastungsfähig.

Auch Besenreiser lassen sich mit dieser Methode behandeln.

Mit Vorgespräch dauert die Behandlung ca. 1-1,5 Stunden.

Vorteile der Krampfaderentfernung nach Dr. Rieger

  • ohne Narkose
  • ohne Schädigung von Nerven und Lymphgefäßen
  • keine Narbenbildung
  • ohne Arbeitsausfall
  • keine Stützstrümpfe oder Verbände notwendig
  • kein Allergierisiko
  • sofort wieder mobil – auch Sport ist möglich
  • eine gute Alternative auch für bereits operierte Krampfaderpatienten

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von Dr. med. Berndt Rieger und im Buch „Krampfadern schonend und natürlich entfernen“.

Bei Interesse kläre ich Sie gern über Vorgehen und Kosten der Therapie in einem persönlichen Gespräch auf.