Sie befinden sich hier: Behandlungen / Wirbelsäulen-/Gelenktherapie
Freitag, 13.12.2019

Schmerztherapie als Wirbelsäulen- und Gelenktherapie

Vordergründig ist die DWG eine Behandlungsform für funktionelle Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden. Funktionell handelt es sich dabei um Erkrankungen, deren körperliche Ursache vornehmlich in unkorrekter Beckenstatik, in muskulären Dysbalancen bzw. Veränderungen oder in Gelenkblockaden bzw. -Einschränkungen gesucht werden muss.

Sie ist eine Form der Schmerztherapie, in der sich unterschiedliche manuelle Techniken mit ganzheitlichen Denkansätzen kombinieren.

Wirbelsäulen- und Gelenktherapie

Mittels DWG erfolgt die Diagnose und Korrektur von:

  • ISG-Blockaden
  • Beinlängendifferenzen
  • Beckenschiefständen
  • Beckenverwringungen
  • Wirbelfehlstellungen

Die sanfte Drucktechnik an der Muskulatur unter aktiver Mitarbeit des Patienten unterscheidet die DWG grundlegend von der Chiropraktik und der Dorn-Methode.

Diese Therapie erfordert Ihre aktive Mitwirkung!

Um einen bleibenden Erfolg zu garantieren, ist im Anschluss Ihre Mitarbeit in Form von "Hausaufgaben" dringend notwendig. Mit geringem Zeitaufwand sollten Sie täglich, je nach Krankheitsbild, verschiedene Muskelpartien dehnen.